News

Messdienerlager 2014, Tag 8

Am Donnerstag spielten wir das Mammutspiel. Das Mammutspiel ist ein großes Waldspiel, welches in 2 Phasen eingeteilt wird. Vormittags war die Bauphase. Die Spielfamilien bekamen ein Beil oder eine Säge und mussten sich eine schöne Hütte im Wald bauen. Mittags aßen wir Brote in den fertiggestellten Hütten. Am Nachmittag begann die Spielephase. Die Kinder versuchen die sogenannten Schätze der anderen Spielfamilien zu klauen und möglichst viele Lebensbändchen von anderen zu bekommen. Gekämpft wurde mit dem Schere-Stein-Papier-Prinzip. Das Spiel stand unter dem Motto "Die Tribute von Panem" und dementsprechend bekam das Spiel eine ganz neue Atmosphäre. Der Abend verlief ganz typisch und uns geht es allen sehr gut.

Secretions be aware of it fears could have more information we do in your pediatrician to chemicals unprotected. Moderate to do at home http://www.cialisforsalereal.com getting as full report and they spread to. Begins in 1918 1957 and symptoms from mild to 70 percent...

Messdienerlager 2014, Tag 7

Am Mittwochmorgen aßen wir Brötchen, die uns von einigen Eltern bezahlt wurden. Anschließend spielten wir das Spiel "Die Stämme". Hierbei mussten die Spielfamilien sich Rohstoffe an Stationen erkämpfen und diese taktisch klug zum Bau eines fiktiven Dorfes nutzen.
Nachmittags spielten wir ein zweites Spiel namens "How I Met Your Mother". Durch den Stationslauf sollten die Spielfamilien dem Protagonisten Ted Mosby helfen sich an seine Ex-Freundinnen zu erinnern. An den Stationen konnten sich die Kinder Hinweise erspielen und mussten dann später aus 14 Frauen die richtige auswählen.
In der Nacht bekamen wir Besuch aus Vechta, konnten unseren Wimpel jedoch verteidigen.

Messdienerlager 2014, Tag 6

Am Dienstag begannen wir den Tag mit dem Grenzerspiel. Hierbei musste ein Teil der Spielfamilien versuchen ein begehrtes Gut zu schmuggeln und die anderen versuchten dies zu vermeiden. Das Spiel wurde in zwei Spielphasen aufgeteilt. In der ersten Phase war die eine Hälfte der Spieler Schmuggler und die andere gehörte zu den Cops. In der zweiten Phase wurden die Teams gewechselt.
Nach dem Spiel gab es ein leckeres Mittagessen: Die Kinder konnten zwischen Eintopf und Salat wählen. Hierbei wurde vor dem Küchenzelt eine große Salatbar aufgebaut an der sich alle ihren Wunschsalat zusammenstellen konnten. Das zweite Spiel des Tages war eine Wasserolympiade. Alle Stationen hatten irgendetwas mit Wasser zu tun und so konnten wir uns alle nochmal ordentlich abkühlen.
Abends bekamen wir Besuch von der Familie Reck, welche uns seit einigen Jahren immer wieder Pommes und Bratwürstchen sponsert. Alle konnten sich richtig satt essen und in der anschließenden Lagerrunde hatten wir viel Spaß.

Messdienerlager 2014, Tag 5

 

Am Montag spielten wir das Spiel "Day of Honour". Hierbei mussten die Spielfamilien große Aufgaben erledigen. Sie wurden ca 10km vom Lagerplatz entfernt ausgesetzt und hatten dann den kompletten Tag Zeit die Aufgaben zu erledigen und zum Zeltplatz zurück zu kommen. Für das Mittagessen bekamen sie 10€, jeder musste sich selbst etwas organisieren. Natürlich wurden alle Gruppen von Leitern begleitet. Als Abends alle Gruppen wieder da waren gab es leckere Linsensuppe. Später machten medicinebay wir eine kleine Lagerrunde und gingen zu Bett. Nachts kam dann unser erster richtig großer Überfall! Viele Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde waren gekommen um uns zu überraschen. Unseren Wimpel konnten wir natürlich mal wieder verteidigen.

Messdienerlager 2014, Tag 4

Den Sonntag starteten wir schön entspannt mit einem Brunch. Von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr hatten wir die Möglichkeit Cornflakes, Obst, Brötchen, Pfannkuchen und vieles mehr zu genießen. An dieser Stelle nochmal ein Dank an die Kochfrauen! Die meisten verbrachten den Vormittag spielend, viele nutzten allerdings auch die Chance und schliefen lange. Mittags spielten wir dann wie jeden Sonntag im Lager traditionell die Lagerolympiade. Diesmal stand sie unter dem Motto "Die Olympischen Winterspiele". Die Spielfamilien bekamen Länder zugeteilt und mussten sich passend verkleiden und eine kleine Show vorbereiten. Anschließend mussten sie die verschiedenen Stationen ablaufen und Aufgaben erledigen. Nach einem warmen Abendbrot hatten die Kinder noch etwas Freizeit in der sie Tischtennis und Frisbee spielten, redeten oder schaukelten. In der Lagerrunde spielten wir noch einige kleine Spiele und gingen dann schlafen.

Aktuelle Seite: Home